Nach neuesten Forschungserkenntnissen von Mintel, vertrauen deutsche Verbraucher Nahrungsmittel- und Getränkeherstellern mehr, wenn diese in Deutschland produzieren.
Mintels Studie beschäftigt sich mit Konsumentenvertrauen und zeigt, dass über die Hälfte der Deutschen (56%) einer Firma mehr vertrauen, wenn diese Firma ihre Produkte in Deutschland herstellt. Diese positive Einstellung ist besonders ausgeprägt bei den deutschen Frauen. 58% der weiblichen Bevölkerung in Deutschland vertrauen einer Marke mehr, wenn diese in Deutschland produziert, verglichen mit 53% der männlichen Verbraucher.

Ein ähnlicher Trend lässt sich bei der Herkunft der Nahrungsmittel erkennen. 53% der deutschen Verbraucher stimmen zu, dass sie einem Nahrungsmittel- oder Getränkeprodukt eher vertrauen, wenn die Verpackung erklärt, woher die Zutaten stammen. Junge Konsumenten sind hierfür besonders anfällig: 59% der 16-24 Jährigen gaben an, dass sie ein solches Produkt bevorzugen würden, wohin gegen nur 47% der 35-44 Jährigen diese Äußerung bejahten.

Zu viel Information auf der Verpackung kann allerdings auch nach hinten losgehen. 32% der deutschen Konsumenten gaben in der Mintel Studie an, dass exzessive Informationen und lange Zutatenlisten es ihnen erschweren, einer Marke zu vertrauen.

Vertrauen in die Nahrungsmittel und Getränkeindustrie ist in Deutschland verhältnismäßig stabil. Während 48% der Deutschen zustimmen, dass sie der Nahrungsmittel- und Getränkeindustrie insgesamt vertrauen, dass sie sicherstellen, Konsumgüter sicher für den Verzehr zu machen, ist diese Zahl deutlich niedriger in Polen, mit 37% Zustimmung, und noch mal niedriger in Italien, wo nur 27% der Verbraucher dieser Aussage zustimmen.

Auf der Mintel Big Conversation in Frankfurt, sprach Julia Büch, Food / Drink Analystin für Mintel, hierzu:

Made in Germany ist ein wichtiger Faktor in der Kaufentscheidung für viele Deutsche, da es für hohe Qualität und ausgezeichneten Geschmack steht. Deutsche Verbraucher wollen wissen, woher ihre Nahrungsmittel kommen, woher Zutaten kommen, und wie sie hergestellt werden.”
Zusätzlich hat die Forschung von Mintel gezeigt, dass deutsche Verbraucher kleineren Betrieben eher vertrauen als großen Konglomeraten. 41% der Verbraucher in Deutschland gaben an kleinen Herstellern eher zu vertrauen, während nur 12% eher einer großen Firma vertrauen. Ein signifikanter Bestandteil der Unterstützung für kleine Betriebe scheint aus den älteren Bevölkerungsgruppen zu kommen: 45% der Verbraucher über 55 gaben an, dass kleinere Firmen ihnen vertrauenswürdiger erscheinen
.

Wenn eine Firma einen Fehler begeht, scheinen die Deutschen jedoch bereit zu sein diesen zu vergeben und vergessen. 42% der erwachsenen Verbraucher in Deutschland gaben an, solange die Firma ihre Fehler eingesteht und schnell reagiert, können Fehler von Firmenseite verziehen werden. Diese Einstellung ist besonders verbreitet bei jungen Verbrauchern. 47% der jungen Verbraucher gaben an, dass sie einer Firma vergeben würden, wenn diese gemachte Fehler schnell eingesteht und korrigiert.

Während Vertrauen in die Nahrungsmittel- und Getränkeindustrie in Deutschland verhältnismäßig zu anderen europäischen Ländern noch hoch ist, herrscht dennoch eine gewisse Unsicherheit. Angaben zur Herkunft von Zutaten und Transparenz werden Firmen dabei helfen, das Vertrauen der deutschen Verbraucher zu gewinnen.” schließt Julia Büch.

© 2017 Mintel Group Ltd. | Datenschutzrichtlinie | Verwendung von Cookies