Jetzt, wo die Temperaturen langsam aber sicher nach oben klettern, machen sich Konsumenten in ganz Westeuropa dazu auf, das sommerliche Wetter mit einem Grillabend in geselliger Runde zu geniessen. Vor allem in deutschsprachigen Ländern ist Grillen eine beliebte Freizeitaktivität. Während Fleisch traditionell im Mittelpunkt des Geschehens steht, erweitert sich das Spektrum der Grill-Leckereien durch den Aufschwung der vegetarischen Welle.

Tatsächlich kurbelt die steigende Zahl der Flexitarier – also Teilzeitvegetariern, die ihren Fleischkonsum aus Gesundheits-, Umwelt- oder Tierschutzgründen einschränken – nicht nur die Nachfrage nach neuen Proteinquellen an, sondern eröffnet auch wachsende Möglichkeiten für die Käsebranche. Beispielsweise gibt über ein Drittel aller deutschen Konsumenten an, Käse als Alternative zu Fleisch zu verzehren.

Angetrieben durch moderne Ernährungsgewohnheiten haben sich innovative Grillprodukte sektorenübergreifend ausgebreitet und auch neuen Schwung ins Grillkäse-Segment gebracht. Während Grillkäse insgesamt lediglich 2 % der Produkteinführungen der Käsebranche in Europa ausmacht, war die jeweilige Marktdurchdringung mit Abstand am größten im deutschsprachigen Raum. Österreich (10%) übernahm hierbei die Führung, gefolgt von der Schweiz (7 %) und Deutschland (5 %).

Die deutschen Hersteller Hochland, Käserei Champignon und Alpenhain, die österreichische Organisation Concept Fresh und das Schweizer Unternehmen Züger Frischkäse sind die Hauptakteure im Bereich Grillkäse-Neueinführungen in der Region. Zwar bereits seit Jahren im Bereich Grillkäse tätig, weiten sie aktuell ihr Angebot immer weiter aus, mit Fokus auf vegetarische Lebensstile, Convenience sowie Geschmacks- und Texturbesonderheiten.

Vegetarian Cheese Sausages      Vegetarian Grill Cheese

Für die Sommersaison 2016 hat Hochland beispielsweise seine wurstförmigen „Käsegriller“ in „vegetarische Käsewürstchen“ umbenannt und preist gleichzeitig ein besseres Geschmacks- und Texturerlebnis an: „außen knackig, innen saftig“. Das Unternehmen hat zudem einen „vegetarischen Grillkäse“ auf den Markt gebracht, der „außen knusprig, innen cremig“ sein soll, sich also auf dem Grillteller nicht in eine klebrige Masse verwandelt.

Funktionalität und zusätzliche Inhaltsstoffe als Schlüssel zum Erfolg

Da sich Käse mit anderen Fleischalternativen als Konkurrenz konfrontiert sieht, muss mit Angeboten aufgetrumpft werden, die sich durch besondere Raffinesse auszeichnen. Viele Grillkäseprodukte werden aktuell in praktischen Aluminiumbehältern angeboten, in denen eine einfache und saubere Zubereitung möglich ist.

Marinated Grilling Cheese in Fine Garden Herb Marinade   Pepper & Chilli Cheese

Außerdem bringen Unternehmen immer öfter zusätzliche Zutaten ins Spiel, wie zum Beispiel Marinaden, Gewürze und Gemüse, wodurch unverwechselbare neue Produkte geschaffen werden. Von der Marke Rougette der Käserei Champignon wird Grillkäse mit verschiedenen Marinaden angeboten, während der Feta-Grillkäse von Patros mit Kräuter- und Gemüsekreationen aufwarten kann, beispielsweise Pfeffer/Chili und Tomate/Basilikum-Kombinationen. 

Mini Snack Cheese with Chilli Peppers  Grill Cheese with Curry

Die „Snacking“-Kultur der heutigen Zeit wird dagegen von der Marke Gusteria von Concept Fresh angesprochen, die über ein steigendes Angebot an vorgegarten „Snack Cheese Minis“ verfügt, sowie von den Grillspießen von Züger Frischkäse, die aus zubereitetem Käse und Gemüse und Trockenfrüchten kreiert werden.

Cheddar with Relish Posh Dog Slices   Soft Cheese Slices with Blue Mould

Hersteller können sich darüber hinaus auch von raffinierteren Käsebeilagen inspirieren lassen, die in einigen anderen Ländern bereits angeboten werden, wie zum Beispiel Käsescheiben für Burger. Im Vereinigten Königreich hat M&S zum Beispiel verschiedene „Posh Dog“ Cheddar-Scheiben mit pikanter Soße auf den Markt gebracht, und auch die Blauschimmelkäsescheiben Castello Blue von Arla trumpfen mit raffinierter, neuartiger Note für das ganze besondere Burger-Erlebnis auf.

Insgesamt kann festgestellt werden, dass Grillkäse eine wertvolle Grillalternative nicht nur für Käseliebhaber ist, sondern auch für die wachsende Flexitarier-Gemeinschaft, wobei der Innovationsfokus auf kreativen und funktionalen Snacks und “Mahlzeiten” liegt. Die Branche sollte außerdem die Möglichkeit wahrnehmen, das Image von Käse als raffinierte Beilage oder außergewöhnlichem Belag im Zusammenhang mit Fleischprodukten auszubauen.

Julia Büch ist Food & Drink Analystin mit Fokus auf Deutschland bei Mintel. Sie ist darauf spezialisiert, eine Reihe von Nahrungsmittel- und Getränkekategorien im deutschen Markt zu analysieren. In ihrer vorherigen Rolle als Trend & Innovation Consultant bei Mintel für deutschsprachige Kunden verantwortlich.

Lebensmittelbranche

Unser internationales Netzwerk von Feldforschern und Lebensmittelanalysten kombiniert Daten, Fachwissen, Prognosen und Innovationen zu umsetzbaren Erkenntnissen, die Sie für Ihre Strategie- und Entwicklungsprozesse nutzen können.

Weiterlesen
© 2017 Mintel Group Ltd. | Datenschutzrichtlinie | Verwendung von Cookies