Mintel weiß, was Verbraucher wollen – und warum. In seinem Trend Report prognostiziert Mintel, welche drei Verbrauchertrends die globalen Verbrauchermärkte nachhaltig auf den Kopf stellen werden.

●    In Kontrolle: In unsicheren Zeiten sehnen sich Verbraucher nach dem Gefühl der Kontrolle. Unternehmen können Verbrauchern die Informationen und Optionen bieten, die sie brauchen, damit sie das Gefühl haben, dass sie das Steuer selbst in der Hand haben.

●   Spaß überall: Jetzt, wo die Verbraucher den Lockdown überstanden haben, wollen sie
aus ihrer Enge ausbrechen und neue Erfahrungen machen, sowohl virtuell als auch in der „realen“, physischen Welt.

●   Ethik-Check: Viele Unternehmen haben sich zwar zu ethisch kontroversen Themen geäußert, doch die Verbraucher wollen messbare Fortschritte bei der Umsetzung ihrer Ziele sehen.

Dieses Jahr sind die Analysen, Erkenntnisse und Handlungsempfehlungen der globalen Verbrauchertrends ausgerichtet auf die prognostizierte Entwicklung des Verbraucherverhaltens, Marktveränderungen, innovative Unternehmen und die Chancen, auf die Unternehmen in den nächsten 12 Monaten reagieren sollten.

In diesem Report geht Simon Moriarty, Director of Mintel Trends, EMEA, näher darauf ein, wie dieser Trend Report entstanden ist und wie er Märkte, Unternehmen und Verbraucher im Jahr 2022 und darüber hinaus beeinflussen wird:

„Wir wissen, was Verbraucher wollen – und warum. Genau deswegen können wir die zukünftige Entwicklung des Verbraucherverhaltens und die damit einhergehenden Konsequenzen für Unternehmen vorhersagen. Im Jahr 2019 haben wir einen neuen, mutigen Ansatz gewählt und es uns zum Ziel gesetzt, die Zukunft weltweiter Verbrauchermärkte über eine Zeitspanne von 10 Jahren vorherzusagen. Die globalen Verbrauchertrends 2030 – oder auch die sieben Mintel Trendtreiber – haben wir als lebendiges, wachsendes Prognosemodell entwickelt, das sich an unvorhergesehene Entwicklungen anpassen kann. Mit der Ausbreitung der COVID-19-Pandemie, die sich auf fast alle Branchen weltweit auswirkte, waren wir dank unserer Verbraucherexpertise und unseres Prognosemodells gut aufgestellt, um zu analysieren, wie die Pandemie die Märkte beeinträchtigen würde. Und unsere Prognosen für 2030 haben sich nicht nur bewahrheitet, die Pandemie hat viele der von uns vorhergesagten Veränderungen sogar noch beschleunigt.

„Mit Blick auf das Jahr 2022 stützen sich unsere Trendanalysen und Vorhersagen auf die Beobachtungen der sieben Trendtreiber der letzten 18 Monate und werden durch die aussagekräftigen Verbraucher- und Marktdaten von Mintel, durch vorausschauende Analysen, handlungsorientierte Erkenntnisse und Expertenempfehlungen ergänzt. Wir setzen alles in einen Kontext, um besser zu verstehen, was bestimmte Trends für die Geschäftsentscheidungen unserer Kunden bedeuten – und wie sie sie inspirieren könnten – über Branchen, Kategorien und Demografien hinweg und inmitten globaler Themen und Zeiten der Unsicherheit.”

In Kontrolle

„Das Gefühl der Unsicherheit und der finanziellen Ungewissheit, das durch die Pandemie entstanden ist oder noch verstärkt wurde, führt dazu, dass die Verbraucher sich nach dem Gefühl der Kontrolle in allen Bereichen ihres Lebens sehnen. Fehlinformationen machen es Verbrauchern jedoch immer schwerer, die für eine fundierte Entscheidung notwendige Recherche zu betreiben. Deswegen brauchen Verbraucher Klarheit, Transparenz, Flexibilität und Optionen, um Entscheidungen zu treffen, die ihren individuellen, sich ändernden Bedürfnissen und Umständen entsprechen.

Unternehmen werden sich noch mehr Mühe geben müssen, um Verbrauchern verlässliche Informationen zu liefern und so ein Gleichgewicht zwischen Zensur und Authentizität herzustellen. Der Wettlauf um die schnellste Lieferung wird sich dahingehend entwickeln, dass der Schwerpunkt auf mehr Flexibilität liegt. Das gibt Verbrauchern die Kontrolle darüber, wann ihre Produkte eintreffen, damit die Lieferung genau in ihren Zeitplan passt oder ihren anderen speziellen Bedürfnissen entspricht. Der Wunsch der Verbraucher, den möglichen Ausgang von Ereignissen zu wissen, wird sich in der Entwicklung von Vorhersagetechnologien manifestieren, die unerwünschte Ereignisse vorhersagen können. Von Krankheiten über wahrscheinliche Sterbedaten bis hin zum Ausgang einer Beziehung auf der Grundlage von Kompatibilitätsprofilen – die Technologie wird sich weiterentwickeln und so den Verbrauchern die Möglichkeit geben, in aller Ruhe zu planen.“

Spaß überall

„Verbraucher sind auf der Suche nach Dingen, die ihnen Spaß und Freude bereiten. Die anhaltende Pandemie und andere lokale und globale Krisen machen ihnen Angst und verursachen Stress. Nach der Pandemie fühlen sich viele von ihnen in gewisser Weise schuldig, weil sie überlebt haben. Unternehmen erkennen, wie wichtig es ist, Verbraucher zu ermutigen und ihnen die Erlaubnis zu geben, wieder Glück zu empfinden.

Der durch die Pandemie verursachte Stress ist zwar nicht mehr primär verantwortlich für das Bedürfnis der Verbraucher nach Spaß und Ablenkung, aber Verbraucher werden trotzdem weiterhin in allen Bereichen ihres Lebens nach Spaß und Spiel suchen. Markeninteraktionen wie Kampagnen, Apps und Transaktionen werden immer mehr spielerische Elemente aufnehmen in Reaktion auf das Verbraucherinteresse. Gleichzeitig werden wir jedoch auch eine Ablehnung der Gamification und der sofortigen Befriedigung, die sie bietet, sehen. Verbraucher werden sich für einen achtsameren Ansatz entscheiden, um Vergnügen und Genuss zu finden.“

Ethik-Check

„Verbraucher erwarten immer mehr, dass Unternehmen eine gewissen Ethik an den Tag legen und fordern dies auch ein. Sie wollen nicht mehr nur, dass Unternehmen „ethisch sind“, sondern verlangen messbare, transparente und konsequente Maßnahmen von den Unternehmen, die sie unterstützen. Verbraucher werden nicht nur auf die Erfolge und Stärken von Unternehmen achten. Deswegen müssen Unternehmen auch transparent mit ihren Schwächen umgehen. Sie sollten offen und ehrlich kommunizieren, in welchen Bereichen und warum sie versagen und wie sie diese Probleme in Zukunft angehen wollen.

Alle Transparenz der Welt hilft Verbrauchern nicht unbedingt, die Auswirkungen eines Unternehmens zu verstehen. Deswegen ist es so wichtig, messbare Größen zu verwenden, die genau widerspiegeln, welche Probleme das Unternehmen zu lösen versucht. Wenn ein Unternehmen nicht richtig bemisst, was es beheben oder verändern will, ist es schwierig festzustellen, ob Fortschritte gemacht werden, geschweige denn, diese Fortschritte so zu kommunizieren, dass die Verbraucher sie verstehen“, fasst Moriarty zusammen.

Die Globalen Verbrauchertrends 2022 können Sie hier herunterladen

Mintel Reports Deutschland

Entdecken Sie aktuellste Daten, Analysen und Trends für Ihre Branche.

© 2022 Mintel Germany GmbH | Datenschutzrichtlinie | Verwendung von Cookies | Impressum | Kontakt | Tel: +49 (0) 211 3399 7411