Mintel Food and Drink Analystinnen Olivia Placzek (links) und Hanna Mansour (rechts)

Unter Corona-Auflagen fand die Anuga, die weltgrößte Lebensmittel- und Getränkemesse, dieses Jahr als Hybrid-Event virtuell und vor Ort in Köln statt. Mintel-Analystinnen Olivia Placzek und Hanna Mansour waren auf der Messe zu Besuch und haben vier Trends inklusive Produktinnovationen ausgewählt, die ihnen auf der Anuga ins Auge gestochen sind.

Fleischlos glücklich

Im Einklang mit dem Mintel-Trend “Power to the Plants” gibt ein Fünftel der deutschen Verbraucher an, dass pflanzenbasierte Lebensmittel und Getränke infolge der Corona-Krise an Attraktivität gewonnen haben – eine vielversprechende Erkenntnis für die Hersteller von Fleisch- und Molkereiersatzprodukten. Auf der Anuga 2021 zeigten viele Marken die Bereitschaft, weitere klassische Fleischgerichte zu innovieren und diese mit veganem Twist auf den Markt zu bringen. Zum Probieren gab es die typisch englische “Sausage Roll” und griechischen Filoteig mit Hackfüllung, natürlich pflanzenbasiert und komplett fleischlos. Neben traditionellen Gerichten scheinen die Hersteller eine neue Herausforderung angenommen zu haben: die Entwicklung von Fischalternativen, die oft auf Hülsenfrüchten wie Soja und Favabohnen basieren und mit Algen gewürzt werden, um den unverwechselbaren Fischgeschmack zu erreichen.

Bei dem Thun-Visch aus Erbsen- und Weizenprotein von Garden Gourmet handelt es sich um einen ein veganes Produkt mit Thunfisch-Geschmack, das laut Hersteller mit null Prozent Fisch und 100 Prozent Geschmack punktet. Zudem kommt es ohne Konservierungsstoffe aus, ist reich an Proteinen und kann kalt oder warm in Salten, Wraps, Sandwiches oder Pasta zum Einsatz kommen.

Funktionelle Vorteile für Körper und Geist

Viele der auf der Anuga vorgestellten Innovationen versprachen funktionelle Vorteile für Körper und Geist – ein Trend, den Corona weiter angekurbelt hat. Von “verschönernden” Gummibärchen bis hin zu schlaffördernden Getränken waren bei den Ausstellern viele überraschende Innovationen zu finden.

Die Matcha-Sonnen von Beauty Sweeties werden als Fruchtgummis mit 20-prozentigem Saftgehalt auf Basis von grünem Matcha-Tee und Früchten mit Co-Enzym Q10, Aloe vera und Biotin beschrieben. Enthalten sind die drei Geschmacksrichtungen Matcha & Orange, Matcha & Zitrone sowie Matcha & Apfel. Das Produkt ist frei von Gluten, Fett, Laktose, tierischer Gelatine sowie künstlichen Geschmack-, sowie Farbstoff- und Konservierungsstoffen.

Gesunde Snacks

Während der Lockdowns verwandelten sich die eigenen vier Wände in Büro und Schule. In dieser nervenaufreibenden Zeit boten Snacks einen kleinen Moment der Entspannung, gar der Aufheiterung. Einer Mintel-Studie zufolge haben mehr als 2 von 5 Deutschen zu Snacks gegriffen, um sich etwas zu gönnen. Dabei achtet die Mehrheit der europäischen Verbraucher darauf, bei der Snack-Auswahl gesunden Optionen Vorrang zu geben. Von Snacks in kleineren Portionsgrößen bis hin zu solchen, die mit besonderen Nährwerten oder “Free-From”- Eigenschaften auftrumpfen: bei den diesjährigen Snack-Innovationen waren die Themen Gesundheit und Maßhalten groß im Rennen.

Bei dem „Knækbrød Sport” von Sigdal Bakeri hndelt es sich um ein norwegisches Knäckebrot auf der Basis von Samen, Kernen und Vollkorn. Dem Hersteller zufolge eigen sich das Produkt als leckerer Snack für zwischendurch oder zur Hauptmahlzeit mit Aufschnitt und Dips. Zudem soll es 100 Prozent natürlich und reich an Proteinen sein.

Superfood Hanf

Insbesondere Hanfsamen bieten eine Reihe interessanter Vorteile: Bei fachgerechter Ernte enthalten diese weder CBD, das unter die Novel-Food-Verordnung der EU fällt, noch THC (Tetrahydrocannabinol, eine psychoaktive Substanz der Cannabis-Pflanze) und können somit in einer Reihe von Lebensmitteln und Getränken verwendet werden. Hanfsamen sind dafür bekannt, ähnlich wie Leinsamen reich an Proteinen, Mineralien und Vitaminen zu sein, was ausschlaggebend für ihre Popularität sein dürfte.

Der Super Hanf Cannabis Quitte Drink der Marke Superfood Drink enthält das Samenextrakt der Pflanze Cannabis sativa, die für ihr Reichtum an Vitalstoffen bekannt sein soll. Das karbonisierte Erfrischungsgetränk soll zu 100 Prozent natürlich sein und nur 56 Kalorien besitzen. Zudem soll das Produkt frei von Zuckerzusatz und für Veganer geeignet sein.

Unser Fazit

Zwar hat das geistige und körperliche Wohlbefinden aufgrund der anhaltenden Pandemie vorübergehend Vorrang genommen und Nachhaltigkeit kurzzeitig hintenangestellt. Langfristig steht das Thema Nachhaltigkeit jedoch weiterhin an oberster Stelle. Mintel prognostiziert, dass dies zu mehr lokalen Innovationen mit nachhaltigen Zutaten, umweltfreundlichen Verpackungen und einem weiteren Anstieg von Milch- und Fleischalternativen führen wird.

Wenn Sie bereits Kunde von Mintel sind und sich für den kompletten Anuga-Report interessieren, klicken Sie hier. Wenn Sie noch kein Mintel-Kunde sind, laden wir Sie dazu ein, in unserem Mintel Store nach Reports zu stöbern.

Mintel Reports Deutschland

Verbrauchereinstellungen zu gesunder Ernährung und gesunden Getränken

Reise und Tourismusbranche

Das globale Team von Branchenexperten bei Mintel kennt sich im Reise- und Tourismusmarkt bestens aus. Wir kennen die Zahlen, die Reiseziele, die Innovationen. Die Produkte, die alles andere in den Schatten stellen.

Weiterlesen
© 2021 Mintel Germany GmbH | Datenschutzrichtlinie | Verwendung von Cookies | Impressum | Kontakt | Tel: +49 (0) 211 3399 7411