Früchte besitzen feuchtigkeitsspendende, antioxidative und aufhellende Eigenschaften, was sie für die Kosmetikindustrie besonders attraktiv macht. Während wir im ersten Teil dieser Artikelreihe auf die drei populärsten Fruchtextrakte in der Kosmetikindustrie geblickt haben, möchten wir dank der Globalen Neuen Produktdatenbank von Mintel nun drei bisher unscheinbare fruchtige Inhaltsstoffe vorstellen, die es in Zukunft noch weit bringen werden.

Die Kaki: Der nächste Haarpflege-Star

Reich an antioxidativen Carotinoiden und an den Vitaminen A und C, ist die Kaki im asiatisch-pazifischen Wirtschaftsraum ein beliebter Inhaltsstoff für Kosmetika. Der Mintel GNPD zufolge wurden in den letzten fünf Jahren 88 Prozent aller Produkteinführungen, in denen Kaki enthalten ist, in dieser Region lanciert. Vor allem in Japan sind Kaki-Gerbstoffe wegen ihrer geruchsneutralisierenden Wirkung in Shampoos und Körperreinigern sehr beliebt. Speziell in der Haarpflege birgt die Frucht besonderes Potenzial: Während die Persimone zwischen Juni 2014 und Mai 2018 vornehmlich in Hautpflegeprodukten auftauchte, war sie im letzten Jahr hauptsächlich in Haarpflegeprodukten zu finden.

Frothy Moisturizing Micro-Bubble Exfoliating Shampoo von TRUHAIR by Chelsea Scott (USA)

Dieses Shampoo enthält Aminofettsäuren, Koffein aus grünem Kaffee und eigens patentierte, vitalisierende Kaki-Kapseln für eine gesunde Kopfhaut. Zudem soll das Produkt den Haarwuchs durch die Regeneration der Follikelzellen fördern.

 

Volumising & Scalp Care Treatment Shampoo von Pure Beauty (Malaysia)

Dank der Kombination aus Kaki, Johannisbrot und Kamelienblatt soll diese Rezeptur die Kopfhaut beruhigen, pflegen und dabei gleichzeitig für mehr Volumen sorgen.

Die Mangostan: Der Anti-Pollution-Held

Als “Königin der Früchte” bekannt, gilt die Mangostan als Nationalfrucht Thailands und wird zudem als einzigartiges Antioxidans geschätzt. Sie ist beispielsweise reich an Xanthonen (sekundäre Pflanzenstoffe), die mit entzündungshemmenden und Anti-Aging-Eigenschaften in Verbindung gebracht werden. Diese machen sie zu einem starken Wirkstoff für Beauty-Produkte, wobei die meisten mit Mangostan angereicherten Gesichtspflege-Einführungen mit Anti-Aging- und umweltfreundlichen Werbeversprechen auftrumpfen. Der Mintel GNPD zufolge wurden letztes Jahr weltweit 10 Prozent mehr Hautpflegeprodukte mit Anti-Aging-Versprechen lanciert. Somit bietet die Magonstan in diesem Segment besonderes Potenzial, soll sie doch eine botanische Alternative gegen schädliche Umwelteinflüsse sein.

 

Mangosteen Lactic Daily Resurfacing Concentrate von Éminence Organic Skin Care (USA)

Dieses Konzentrat nutzt die Kraft des Magostanextrakts, um die Haut vor äußerlichen Stressfaktoren zu schützen und vor dem Austrocknen bewahren. Zudem soll es fahle und müde erscheinende Teints wieder zu einem natürlichen Strahlen verhelfen.

Full Spectrum 360° Sun Silk Drops SPF 30 von Coola (USA)

Dieses Serum bietet nicht nur Sonnenschutz, sondern soll auch schädliche Umwelteinflüssen und blaues Licht abwehren. Dank der LightWaves Defense-Technologie der Marke basierend auf indischem Jasmin und antioxidativer Mangostan soll das Produkt zudem potenzielle Schäden durch Infrarot und  Photoretinitis vermindern, wodurch die Haut laut Hersteller strahlend jugendlich bleibt.

 

Natürlicher Aufheller: Die Calamandinorange

Die Calamandinorange, auch als Calamansi bekannt, ist eine Hybride aus der Kumquat und der Mandarine, die in Südost-Asien gedeiht und sich dort aufgrund ihrer Vorteile für Gesundheit und Schönheit an Beliebtheit erfreut. So soll die Citrusfrucht das Immunsystem stärken, den Blutzucker und den Cholesterin-Haushalt im Gleichgewicht halten sowie antibakterielle Detox-Eigenschaften besitzen. Dank ihres besonderen Geschmacks wurde sie von der koreanischen Süßwaren-Firma Lotte Confectionery zur Trendfrucht in den Kategorien Schokolade und Backwaren gekürt. Die Calamandinorange wird häufiger in Ländern verwendet, in denen die Aufhellung der Haut populär ist, wie z.B. in den Philippinen und Nigeria. Denn neben den oben aufgezählten Eigenschaften soll sie als Inhaltsstoff Pigmentflecken und fahle Teints ausgleichen. Ein Viertel aller Hautpflege-Lancierungen, die innerhalb der letzten drei Jahre eingeführt wurden, versprechen den Kunden eine hautaufhellende Wirkung. Gerade in diesem Segment  könnte die Calamansi eine sanftere Alternative zu harscheren Aufhellungsstoffen sein.

Kalamansi Brightening Cream von Papa Recipe (Südkorea)

Diese aufhellende Creme von Papa Recipe beinhaltet über 70 Prozent Calamandinorangenextrakt, wodurch sie eine hohe Dosis an Vitamin C aufweist und somit Pigementflecken und Aknenarben vermindern soll.

Whitening Herbal Soap SPF 7 von Bio-Oil (Nigeria)

Diese Seife soll dank des enthaltenen Calamdinorangenextrakts gegen Narben, Dehnstreifen, unebenmäßige Teints, dehydrierte Haut und Alterungsanzeichen Abhilfe schaffen. Die Citrusfrucht soll bei diesem Produkt dabei helfen, die Haut zu reinigen, zu peelen und innerhalb sieben Tage für einen nachweisbaren Aufhellungseffekt sorgen, ohne dabei den natürlichen pH-Wert der Haut aus dem Gleichgewicht zu bringen.

 

Kosmetikbranche

Unser Expertenteam für die Kosmetikbranche destilliert aus dem Wissen kreative, umsetzbare Erkenntnisse, die sich maßgeblich auf den Erfolg Ihrer Arbeit auswirken können.

Weiterlesen
© 2020 Mintel Group Ltd. | Datenschutzrichtlinie | Verwendung von Cookies