2021 war geprägt von einer Vielzahl von Beauty-Trend wie Hybrid-Make-up, recycelten Inhaltsstoffen und festen Formaten. Doch was wird für die Kosmetikindustrie dieses Jahr relevant? Roshida Khanom, Category Director – Beauty & Personal Care bei Mintel, stellt drei wichtige Trends vor, die die Branche dieses Jahr nachhaltig beeinflussen werden.

1. Informationen und Transparenz

Verbraucher informieren sich vor dem Kauf von Schönheitsprodukten nach deren Wirksamkeit und Zusammensetzung. Mintel zufolge sucht fast ein Drittel der britischen Anwender von Gesichtspflegeprodukten nach Informationen zu enthaltenen Inhaltsstoffen, um herauszufinden, wie wirksam ein Artikel ist. In Deutschland finden es drei von fünf Verbrauchern wichtig, sich über die Inhaltsstoffe von Kosmetikprodukten zu informieren, um sicherzustellen, dass diese sicher sind.

Die Konsumenten des digitalen Zeitalters sehnen sich nach mehr Transparenz und Informationen. Am Point of Sale, wo Entscheidungen schnell gefällt werden müssen, ist dies wichtiger denn je zuvor.  Kosmetikmarken müssen kreative Wege finden, um den Käufern schon während des Einkaufs wichtige Informationen auf Abruf zur Verfügung zu stellen. Das gilt sowohl für das Verpackungsdesign als auch die Regalgestaltung.

Plant Water Mist von ‘Ingredients’
Quelle: Mintel GNPD

Das Plant Water Mist von Ingredients setzt zu 100 Prozent auf reine, hochkonzentrierte pflanzliche Inhaltsstoffe, die auf der Vorderseite der Verpackung deutlich mit dem verwendeten Prozentsatz angegeben sind.

2. Schönheit nach Maß

Die Verbraucher stehen dem Ansatz „One size fits all“ zunehmend ablehnend gegenüber und wünschen sich Produkte, die speziell für sie entwickelt wurden. Knapp drei von zehn deutschen Kosmetikverbrauchern ist es wichtig, dass ihre Beauty-Routine speziell auf ihre jeweiligen Ansprüche abgestimmt werden kann.

Dementsprechend gehen wir bei Mintel davon aus, dass personalisierte Schönheitsprodukte, maßgeschneiderte Rezepturen und DIY-Schönheitssets stärker an Popularität gewinnen werden. Weiteres, spannendes Trendpotenzial besitzen Beauty-Produkte, die auf verschiedene Lebensphasen ausgerichtet sind. Einige Mainstream-Marken sind bereits auf den Zug aufgesprungen und haben spezielle Kosmetika für die Wechseljahre entwickelt.

Quelle: Own Skincare EU

O.W.N. skincare von Beiersdorf nutzt einen auf Künstlicher Intelligenz basierenden Algorithmus mit Hautpflegedaten von 10.000 Frauen, um maßgeschneiderte Hautpflegeformeln zu entwickeln.

3. Breiter gefasste Nachhaltigkeit

Die Verbraucher kaufen mit gutem Gewissen, und Schönheitsmarken müssen ihre ethischen Praktiken wie auch ihre Ansichten zu aktuellen Themen transparent darstellen.

Nachhaltigkeitsaussagen zu Schönheitsprodukten sind mittlerweile im Mainstream zu verorten und stehen bei den Verbrauchern nach wie vor ganz oben auf der Agenda. Allerdings achten sie auch auf das Engagement der Marken für relevante Themen wie Diversität, sozialer Gerechtigkeit und ethische Praktiken in der Lieferkette.


Quelle: Premium Beauty News

The Body Shop gab letztes Jahr beispielsweise bekannt, bis Ende 2023 die vegane Zertifizierung anzustreben und Nachfüllsysteme einzuführen, um Plastikmüll zu vermeiden.

 

Mintel Reports Deutschland

Entdecken Sie aktuellste Daten, Analysen und Trends für Ihre Branche.

mintel

Auf dieser Seite finden Sie die Adressen und Telefonnummern unserer Niederlassungen.
Bitte nutzen Sie das Kontaktformular, damit wir Sie an die richtige Person weiterleiten und schneller auf Ihre Frage antworten können.
Vielen Dank.

Weiterlesen
© 2022 Mintel Germany GmbH | Datenschutzrichtlinie | Verwendung von Cookies | Impressum | Kontakt | Tel: +49 (0) 211 3399 7411