Frauen haben eine komplexe Beziehung zu ihrer Körperbehaarung: Manche sehen sie als Weg der Selbstverwirklichung, als Protest gegen sexistische Normen, während andere sich nicht viel drum scheren. Da Körperbehaarung mehr und mehr akzeptiert wird, können Marken  Produkte zu entwickeln, die für die Pflege, und nicht die Enfernung von Köperhaaren gedacht sind.

Die Sozialen Medien bieten eine Plattform und Unterstützung

Heute nutzen Frauen auf der ganzen Welt soziale Medien, um ihre Körperbehaarung zu zeigen und das Stigma bezüglich natürlichem Haarwuchs zu beenden.  Diese Bewegung, die Scham über weibliche Körperhaarbewegung beenden will, ermöglicht es Frauen, ihren Körper so zu pflegen und zu gestallten, wie sie es für richtig halten. Einige fühlen sich ohne Körperbehaarung wohler, und andere würde ihre natürlichen Haare lieber pflegen, als sie zu entfernen.

Marken können die soziale Medien ebenso verwenden, um ihre Produkte zu bewerben, die Körperhaare pflegen, anstatt sie loszuwerden. Herrsteller sollten zudem daran denken, Produktlinien, die sich an alle Frauen richten – ob diese Haare pflegen oder entfernen wollen – richten.


Fur Oil ist eine vielseitige Formulierung, die sanft antiseptisch, antimikrobiell wirkt und Entzündungen reduziert. Es macht Körperhaare weich, beugt eingewachsenem Haar vor und kann am ganzen Körper verwendet werden.

Bush Oil macht Körperhaare weich und glänzend und sorgt gleichzeitig für eine geschmeidige und gesunde Haut. Das Produkt wird für Haare unterschiedlicher Länge empfohlen.

Medienbranche

Wir arbeiten mit vielen der erfolgreichsten Medienmarken der Welt und 17 der 20 einflussreichsten Werbeagenturnetzwerke der Welt zusammen, um neue Geschäftsmöglichkeiten und Planungen voranzutreiben und den Kundenservice zu optimieren.

Weiterlesen
© 2021 Mintel Germany GmbH | Datenschutzrichtlinie | Verwendung von Cookies | Impressum | Kontakt | Tel: +49 (0) 211 3399 7411