Im Kosmetik- & Körperpflegebereich sind Produkte mit Nachhaltigkeitsanspruch vor allem im letzten Jahr immer wichtiger geworden. So waren im vergangenen Jahr 21 Prozent der Produkteinführungen im Bereich Seifen, Bad-, Dusch- und Körperpflegeprodukte als umweltfreundliche Produkte gelabelt, was einem Zuwachs von 7 Prozent seit 2016 entspricht.

In diesem zweiten Beitrag unseres Blogs über nachhaltige Beautyprodukte schauen wir uns deswegen die neuesten nachhaltigen Innovationen dieser Kategorie an, die durch die Pandemie und die gestiegene Nachfrage nach Reinigungs- und Hygieneprodukten einen regelrechten Aufschwung bei den Produktentwicklungen erlebt hat.

Upgecycelte oder biologisch abbaubare Inhaltsstoffe

Es gibt immer mehr Unternehmen, die die Dinge bewusst anders angehen wollen und etwas für die Umwelt tun möchten. Sie werben damit, dass sie Produkte mit biologisch abbaubaren oder ressourcenschonenden, upgecycelten Inhaltsstoffen vertreiben. Und das kommt an. 2020 haben über die Hälfte der französischen Verbraucher die Menge an nicht reycelbaren Kosmetik- und Körperpflegeprodukten, die sie nutzen, deutlich reduziert.

Eigenmarken setzen auf das Upcycling von Früchten

Die Kollektion „Liebt die Erde“ von Isana, der Eigenmarke von Rossmann, nutzt für die Herstellung von Pflegeduschen, Badezusätzen und Haar- und Körperpflegeprodukten Inhaltsstoffe natürlichen Ursprungs und Obstreste aus der Lebensmittelindustrie, die normalerweise in der Tonne landen würden. So gibt Isana Orangenschalen, die bei der Herstellung von Fruchtsäften anfallen, oder unreifen jungen Pfirsichen, die bereits im Frühjahr geerntet werden, damit der Rest der Früchte besser gedeihen kann, ein zweites Leben.

Das Sortiment an Dusch-, Bad- und Haarpflegeprodukten von Isana, der Eigenmarke von Rossmann Quelle: Mintel GNPD

Lotion mit wiederverwertetem pflanzlichem Öl

Moisturize Responsibly Lotion von Further mit Geranie, Johanniskraut, Limette (USA)
Quelle: Mintel GNPD

Further Products (USA) stellt Beauty- und Körperpflegeprodukte aus lokalen Pflanzenölresten her, die in Biotreibstoff und andere Bestandteile aufgespalten werden und dann wiederum in eine „außergewöhnliche Lotion für eine geschmeidige Haut“ umgewandelt werden. Das Sortiment umfasst eine Body Lotion, Handseife, Sojakerzen und Spülmittel.

Rezepturen ohne Wasser

Wie in den globalen Kosmetik- & Körperpflegetrends 2025 prognostiziert, können Unternehmen mit neuen, wasserfreien Luxusprodukten wie Pudern und Konzentraten Verbraucher ansprechen, die ihren Wasserverbrauch reduzieren wollen.

Duschgel-Pulver Mandelmilch

Duschgel-Pulver Mandelmilch von Puremetrics (Deutschland)
Quelle: Puremetics

Dieses Pulver verwandelt sich in Sekundenschnelle in eine Mousse oder ein Gel, je nachdem, mit wie viel heißem Wasser man es vermischt. Die CO2-Bilanz ist um einiges besser als bei klassischen Duschgelen, die Verpackung aus Papier ist zu 100 Prozent plastikfrei.

Fokus auf feste oder wieder auffüllbare Formate

Durch die zunehmende Verbreitung von Nachfüllpacks, die durch den Nachhaltigkeitsgedanken überzeugen, entstehen immer neue Verpackungsformate. Im Zuge dieser Entwicklung werden auch feste Formate wie festes Shampoo immer beliebter. Verbraucher sind diesen neuen Formaten gegenüber mehr als aufgeschlossen und entwickeln neue Rituale.

Handdesinfektionsmittel in Tablettenform

Vor dem Hintergrund, dass Handhygiene durch die COVID-19-Pandemie an Bedeutung gewonnen hat, können Unternehmen im Bereich Desinfektionsmittel und Handpflege innovativ werden.

Handdesinfektionsmittel von CHANGE
Quelle: CHANGE

Umweltfreundliche, feste Tabletten, die dem Plastikmüll den Kampf ansagen, halten auch im boomenden Markt der Handdesinfektionsmittel Einzug. Mit den Handdesinfektionstabletten von CHANGE können Verbraucher zu Hause ihr eigenes Handdesinfektionsmittel herstellen und so gleichzeitig auf Einwegprodukte aus Kunststoff verzichten. Alles, was sie dafür tun müssen, ist, die Tablette in die wiederverwendbare Pumpflasche zu geben, das Ganze mit Wasser aufzufüllen und zu warten, bis sich die Tablette auflöst. Die Lösung tötet 99,9 Prozent aller Bakterien ab und kommt dabei im Gegensatz zu herkömmlichen Handdesinfektionsmitteln ganz ohne Einwegplastik oder aggressive Chemikalien aus.

Medienbranche

Wir arbeiten mit vielen der erfolgreichsten Medienmarken der Welt und 17 der 20 einflussreichsten Werbeagenturnetzwerke der Welt zusammen, um neue Geschäftsmöglichkeiten und Planungen voranzutreiben und den Kundenservice zu optimieren.

Weiterlesen
© 2021 Mintel Germany GmbH | Datenschutzrichtlinie | Verwendung von Cookies | Impressum | Kontakt | Tel: +49 (0) 211 3399 7411