Mintel Beauty & Personal Care (BPC) hat Saisonalität als wichtigen Schönheitstrend vorgestellt. Während durch den Kalender Ernährungspläne oftmals an saisonalen Lebensmitteln ausgerichtet werden, hat die Untersuchung von Mintel herausgefunden, dass die Jahreszeiten nun ebenfalls die Schönheitspflege weltweit definieren.

Anstatt wechselnde Jahreszeiten einfach als Grund für die Einführung von Farbspektren oder Düften zu nutzen, führen die Hersteller von Schönheitsprodukten zunehmend innovative Produkte ein, die vor den kosmetischen und emotionalen Auswirkungen gewisser Wetterbedingungen schützen.

Die Schönheitslandschaft hat sich in den letzten Jahren in der Tat entwickelt, um den Ansprüchen des Saisonalitätstrends gerecht zu werden; dabei ist die Anzahl der auf dem Markt eingeführten Produkte in den vergangenen drei Jahren beachtlich gestiegen. Sogar 11,1 % aller Produkte der persönlichen und Schönheitspflege waren im Jahr 2014 saisonale Produkte; 2011 lag diese Zahl noch bei 9,8 %. Darüber hinaus sind weltweit die Einführungen saisonaler Hautpflegeprodukte auf dem Markt von 0,5 % im Jahr 2009 auf 1,2 % im Jahr 2014 gestiegen.

Jane Henderson, Global President der Abteilung Beauty and Personal Care bei Mintel, sagte:
„Unsere Untersuchung zeigt, dass Kunden zunehmend bewusst wird – und sie sich darüber sorgen – wie Veränderungen der Umwelt den Zustand ihrer Haut und ihrer Haare beeinflussen. Hersteller von Schönheitsprodukten gehen bereits weiter, als nur einfache saisonale Angebote im Zusammenhang mit gesetzlichen Feiertagen oder Anlässen zu Geschenken zu entwickeln, und übernehmen stattdessen die Elemente innerhalb ihrer Produktinnovationen.“

Die exklusive Verbraucheruntersuchung von Mintel zeigt die starke weltweite Nachfrage nach Einführungen von Hautpflegeprodukten auf dem Markt, die wechselnde Jahreszeiten berücksichtigen. Etwa vier von fünf (80 %) der deutschen Verbraucher geben an, dass ihre Haut im Laufe des Jahres Veränderungen benötigt, und beinahe die Hälfte (48 %) der chinesischen Anwenderinnen von Pflegeprodukten für die Gesichtshaut wählen zu verschiedenen Jahreszeiten Produkte von verschiedenen Herstellern.

Vivienne Rudd, Director of Insight, Beauty and Personal Care bei Mintel, sagte:
„Eine neue Generation von Pflegeprodukten für den Winter bietet zusätzliche Pflege und Feuchtigkeit für die Haut. Diese sind für gewöhnlich auf trockene oder sehr trockene Haut ausgerichtet und nehmen Bezug auf kaltes, trockenes Wetter. In der Zukunft wird es jedoch Produkte zur Hautstimulation geben, die auf kaltes, feuchtes Wetter sowie auf extrem trockenes Wetter ausgerichtet sind. Derweil verlangen extreme Sommerbedingungen Produkte, die die Haut vor Hitze und Feuchtigkeit sowie vor Beschädigung durch UV-Strahlen schützen und die Widerstandsfähigkeit gegen die bevorstehenden herbstlichen Veränderungen erhöhen. Durch das Angebot dieser saisonalen Varianten haben Marken die Möglichkeit, Kunden das ganze Jahr zu binden.“

Des Weiteren gibt es eine starke Nachfrage nach neuen Haarpflegeprodukten, die auf den Saisonalitätstrend Bezug nehmen; drei von zehn (30 %) der brasilianischen Verbraucher von Haarpflegeprodukten geben an, sie würden mehr für Produkte zahlen, die ihre Haare vor Beschädigungen durch Sonnenstrahlen schützen.

„Heute gibt es eine Reihe üblicher Einführungen neuer Haut- und Haarpflegeprodukte auf dem Markt, doch für die Zukunft erwarten wir eine neue Generation von Produkten, die sich auf bestimmte Haut- und Haarbeschwerden fokussieren. Diese Produkteinführungen haben die Chance, durch Änderung der Konsistenz, Entwicklung saisonaler Inhaltsprofile und Auswahl passender Duftstoffkombinationen auf Sorgen zu reagieren, die auf klimatische Bedingungen und saisonalen Stress zurückzuführen sind“, fährt Vivienne fort.

Wie es aussieht, wird der Saisonalitätstrend auch die Zukunft des Marktes für persönliche Pflege gestalten. Derzeit drücken beinahe die Hälfte (48 %) der Anwender von Sonnenschutzprodukten in den USA Interesse an Duschgel mit schrittweisem Bräunungseffekt aus und 44 % der Frauen in den USA, die Seifen-, Bad- und Duschprodukte verwenden, wünschen sich in den Wintermonaten zusätzliche Feuchtigkeitsspender. Darüber hinaus wären 81 % der Männer in den USA, die Seifen, Bad- und Duschprodukte verwenden, daran interessiert, desodorierende Eigenschaften hinzuzufügen, und 59 % wären an Duschgel und Seife mit jahreszeitbedingtem Leistungsfaktor (SPF) interessiert.
„Genauso, wie es Potenzial dafür gibt, Änderungen der kosmetischen Bedürfnisse von Verbrauchern zu berücksichtigen, besteht ebenfalls Potenzial für Produkte, die auf veränderte emotionale Bedürfnisse der Verbraucher beim Wechsel der Jahreszeiten eingehen. Beschwerden wie die jahreszeitlich bedingte Depression und das winterliche Stimmungstief werden nun von Verbrauchern weithin verstanden und die Zeit ist reif für Innovationen, die diese Leiden berücksichtigen, sowie für Produkte, die die gute Stimmung der Menschen bei warmem Wetter ansprechen“, fährt Vivienne fort.

In der Tat gab über ein Drittel (36 %) der britischen Verbraucher an, sich im langen, kalten Winter 2012/2013 weniger positiv gefühlt zu haben, und 23 % sagten, dass die Rückkehr wärmerer Temperaturen für sie ein Anstoß sein würde, sich einen neuen Look zu gönnen.

Die Untersuchung von Mintel zeigt insbesondere, dass dies echtes Potenzial für die Hersteller von Duftstoffen bereit halten könnte. Heute wären zwei Drittel (67 %) der US-Verbraucher von Duftstoffen an Düften interessiert, die ihre Stimmung beeinflussen oder stressabbauend wirken, und beinahe ein Viertel (23 %) wäre bereit, mehr für solche Produkte zu bezahlen.

„Saisonale Strategien auf dem Schönheitsmarkt erstrecken sich auch auf Inhaltsstoffe, die zum bestgelegenen Zeitpunkt geerntet werden, während saisonale Stimulatoren und ergänzende Tees und Stärkungsmittel zum etablierten Produktsortiment gehören werden. Der saisonale Aspekt wird sich auf weltweite Markteinführungsprogramme auswirken. Da die Jahreszeiten in verschiedenen geografischen Gebieten zu verschiedenen Zeiten wechseln, werden Farbkosmetikmarken bei ihren saisonalen Farbkonzepten mehr auf Zeiten achten müssen, während Haut- und Haarpflegemarken ihre Produkteinführungsprogramme gegebenenfalls genauer staffeln werden müssen. Schönheitsmarken werden ebenfalls aufgrund örtlicher saisonaler Bedingungen wie dem Monsun in Südostasien relevante und auffallende Produkte auf den Markt bringen“, fasst Vivienne zusammen.

© 2017 Mintel Group Ltd. | Datenschutzrichtlinie | Verwendung von Cookies