In den letzten Jahren hat sich der europäische Markt für Baby- und Kleinkindernahrung rasant verändert. Von der traditionellen Babynahrung im Glasdöschen hat sich das Sortiment zu einer aufregenderen und innovativeren Kategorie entwickelt, angestoßen durch die Nachfrage nach frischerer und natürlich schmeckender Babynahrung.

Motiviert durch den Trend zu Natürlichkeit und ‘Clean Eating’, suchen die europäischen Verbraucher zunehmend nach frischeren und gesünderen Nahrungsmitteln, insbesondere für ihre Kinder. Während die europäische Nahrungsmittel- und Getränkeindustrie schnell auf die Nachfrage der Verbraucher nach mehr Frische reagiert hat, hat Babynahrung diesen Trend lange ignoriert. Der Anteil gekühlter Babynahrung in den letzten Jahren ist zwar deutlich gestiegen, dennoch waren in Europa 2017 immer noch mehr als 90 Prozent der neu lancierten Babymahlzeiten “haltbar”. Dies unterstreicht das Potenzial der Babynahrung aus dem Kühlregal.

Keine elterlichen Schuldgefühle mehr

Viele berufstätige Eltern haben unter der Woche keine Zeit groß zu kochen. Viele sind von Schuldgefühlen geplagt, weil sie ihren Kindern fertig zubereitete Babynahrung servieren.

Babynahrungsmarken gibt dies die Möglichkeit, ernährungsphysiologisch ausgewogene, gesunde Baby- und Kleinkindmahlzeiten in einer praktischen Verpackung zu entwickeln, die so gut sind wie selbst gekocht.

Hochdruckverarbeitung von Lebensmitteln hat in den letzten Jahren in vielen Nahrungsmittel- und Getränkekategorien Einzug gehalten, unter anderem auch in der Babynahrung. Bei der Hochdruckverarbeitung handelt es sich um einen nicht-thermischen Prozess, bei dem Bakterien zerstört werden, sodass Lebensmittel im Vergleich zu herkömmlichen Sterilisationsverfahren einen höheren Anteil an Nährstoffen behalten. Die Hochdruckverarbeitung ermöglicht eine höhere Qualität von nährstoffreicher Babynahrung.

Die Nachfrage von frischer, nährstoffreicher Babynahrung wird nicht nachlassen. Dies bietet Babynahrungsherstellern die Möglichkeit, mit innovativen Produkten zu experimentieren, die den Wunsch der Eltern nach Frische und Qualität mit praktischen Verpackungen verbinden. Hochdruckverarbeitung könnte eine frische und nahrhafte Alternative zu den meisten Babynahrungsmitteln bieten.

Katya Witham ist Senior Food and Drink Analystin bei Mintel, mit besonderem Fokus auf den deutschen Markt. Katya nutzt ihr umfassendes Wissen über den deutschen Lebensmittel- und Getränkemarkt um die neuesten Trends und Entwicklungen in Deutschland zu identifizieren.

Lebensmittelbranche

Unser internationales Netzwerk von Feldforschern und Lebensmittelanalysten kombiniert Daten, Fachwissen, Prognosen und Innovationen zu umsetzbaren Erkenntnissen, die Sie für Ihre Strategie- und Entwicklungsprozesse nutzen können.

Weiterlesen
© 2018 Mintel Group Ltd. | Datenschutzrichtlinie | Verwendung von Cookies