Vegan und vegetarisch sind keine Wörter die in Frankreich oft in Zusammenhang mit dem Parfümmarkt genannt werden. Trotz der zunehmenden Relevanz von tierproduktfreien Kosmetikprodukten war dies bisher keine Priorität in der französischen Parfümerie.

Eine neue Umfrage von Mintel hat nun gezeigt, dass fast 20% der 16-24 jährigen Verbraucher in Frankreich angeben, vegetarisch zu leben. Diese Zahlen deuten auf eine große Zielgruppe für Parfümhersteller hin, die gesündere, tier- und umweltfreundliche Produkte fordern.

Millennials sind in Frankreich der Schlüssel zu vegetarischen Schönheitsprodukten

Die jüngere Generation in Frankreich ist bei Weitem offener für vegetarische Lebensmittel als ältere Franzosen. Dieses Interesse wird sich sehr wahrscheinlich auf andere Bereiche des Konsumverhaltens ausweiten und sich nicht bei Nahrungsmitteln bewenden lassen. In anderen Märkten lässt sich bereits ein Effekt des steigenden Interesses an vegetarischen und veganen Produkten im Kosmetik und Schönheitspflegebereich erkennen. In den Vereinigten Staaten gaben 20% aller Verbraucher an, dass eine vegane oder vegetarische Auszeichnung von Kosmetikprodukten für sie ein entscheidender Faktor in der Kaufentscheidung ist.

Das Interesse von französischen Millennials am vegetarischen Lebenswandel ist bisher von Marken nicht ausgeschöpft worden und französische Kosmetik und Pflegemarken haben in diesem Bereich deutlich weniger Interesse an Produktentwicklung und Innovation gezeigt, als Hersteller in anderen Märkten. Französische Hersteller sollten sich überlegen in vegane Produkinnovationen zu investieren um die sich wandelnden Ansprüche und Erwartungen von jüngeren Verbrauchern zu befriedigen. Eine andere Option für sie Marken ist es sich ‘tierversuchsfrei’ zu positionieren, bisher noch eine Seltenheit in Frankreich im Gegensatz zu anderen Ländern.

Unterstützung von den Stars

Die geringe Menge von Parfüms die als vegan beschrieben werden können reflektiert die Abhängigkeit der Industrie von Tierprodukten wie Moschus (vom Moschusochsen) und Amber (vom Pottwal), besonder im gehobenen Marktsegment. Nichtsdestotrotz wird ein Fokus auf pflanzliche Zutaten besonders Verbraucher ansprechen, die vegetarisch oder vegan leben möchten. Dies gibt Marken darüber hinaus die Möglichkeit, eine der veganen und international bekannten französischen Berühmtheiten als Markenbotschafter zu gewinnen. Die Zahl der Veganer mag verhältnismäßig noch klein erscheinen, aber durch viele Berühmtheiten die sich öffentlich als Veganer bekennen wird diesem Lebensstil eine glamouröse Note verliehen.

Natürliche Zutaten steigern das Potenzial von vegetarischem Parfüm

Neue, vegane Düfte in Frankreich könnten auch davon profitieren sich ebenfalls als ‘natürliche’ Produkte zu positionieren. Eine Auszeichnung des Produkts als vegan kann Sorgen der Verbraucher bezüglich der Zutaten und Inhaltsstoffe beruhigen, wie ‘Factory Fear’ ein von Mintel identifizierter Trend herausstellt. Natürlichkeit bleibt von führendem Interesse für alle Verbraucher von Parfüm in Frankreich und Marken können die Natürlichkeit eines Produktes durch eine vegane Auszeichnung hervorheben.

Gleichermaßen enthalten viele der neu eingeführten veganen Parfums ‘Bio’ Zutaten, sind GMO-frei und sind generell umweltfreundlich, Eigenschaften, die häufig bei veganen Verbrauchern Anklang finden. Eine neue Umfrage von Mintel hat gezeigt, dass während 41% der 16-24 jährigen Verbraucher bisher keine Düfte mit ausschließlich Natürlichen Zutaten verwendet haben, sie allesamt daran interessiert waren, sie ebenso daran interessiert waren diese Art von Parfüm auszuprobieren.

Im internationalen Markt gab es zuletzt einige vegane Parfümeinführungen. Benecos Heaven Can Wait is aus biologischem Anbau, ohne Tierversuche und umweltfreundlich, hergestellt aus unverarbeiteten Zutaten. Pacifica Persian Rose ist ebenfalls vegan und ohne Tierversuche hergestellt, bestehend aus einer Mischung aus ‘bio’ Kokosnusswachs und Sojawachs, gemischt mit aromatischen Ölen. The Body shop hingegen hat Black Musk auf den Markt gebracht, bezeichnet als der sinnlichste Duft der Marke, hergestellt aus handverlesenen Zutaten.

BenecosPacifica

Michelle Strutton ist Global Research Manager im Bereich Beauty, Personal Care and Household bei Mintel. Sie hat über 30 Jahre Erfahrung im Analysieren von Kundenverhalten und Märkten und leitet zudem das Mintel Programm für weltweite Analysen und Verbraucherforschung.

Charlotte Libby ist Senior Beauty Analystin bei Mintel und beschäftigt sich mit einem breiten Spektrum an Daten zu den Schönheitsmärkten einschließlich Verbrauchertrends, Produktumsätzen und neuer Innovationen.

Körperpflege

Unser Team für die Körperpflegebranche setzt auf Basis seines fundierten Wissens die Verbraucherforschung von Mintel in den Kontext der jeweiligen Kategorie, um Ihnen die kommenden Trends und deren Bedeutung zu vermitteln.

Weiterlesen
© 2017 Mintel Group Ltd. | Datenschutzrichtlinie | Verwendung von Cookies